KontaktSitemapImpressum
 
 
 
Das Trauma
Die Stiftung
Spenden
Ich bin RETTER
Förderung
Projekte
Presse
Archiv
Aktuelles
Jobs
 

Nacht der Retter, 19. September 2008 im Cavallo

Um Schwerverletzen nach einem Unfall die Rückkehr ins Leben zu ermöglichen, sind viele Menschen in der sogenannten „Rettungskette“ aktiv – engagierte Menschen, bei denen auch unter Stress jeder Handgriff intuitiv und routiniert ausgeübt wird und für die das „Null-Fehler-Prinzip“ gilt.

 

Um diesen phantastischen Leistungen ein Gesicht zu geben, stellte die TraumaStiftung bei der Nacht der Retter drei ehemalige Traumapatienten vor, die nach schwerem Unfall wieder „zurück ins Leben“ gefunden haben. Die an der Rettungskette beteiligten von damals wurden in der Nacht der Retter vorgestellt und exemplarisch ausgezeichnet.

 

Die Moderation des Abends hatte Oliver Deuker vom ZDF-Landesstudio, der die Retter vom Rettungsassistenten über den Chirurgen bis hin zur Krankengymnastin zu ihren Erlebnissen, aber auch zu ihrer alltäglichen Arbeit befragte. Schicksale, die unter die Haut gingen und bewegende, emotionale Momente zeichneten diesen Abend aus.

 

Für die Laudatio und die anschließende Auszeichnung war Bundesministerin Ursula von der Leyen in`s Cavallo gekommen und bezauberte mit ihrer Rede die 160 Gäste. "Es macht mich stolz, in einem Land zu leben, in dem Tausende von Menschen an ganz verschiedenen Orten, in ganz verschiedenen Positionen im Notfall genau wissen, was zu tun ist, und ganz schnell handeln können." betonte die Ministerin.

 

Prof. Christian Krettek erhielt vom ADAC Niedersachsen SA erneut einen Scheck in Höhe von 10.000 € für die Arbeit der TraumaStiftung. Das grandiose Kuchenbuffet und die fünfstöckige Torte wurde von Familie Gerlach und der kleinen Diana als Dankeschön an alle Schwestern und Ärzte gespendet. Ein großer Wunsch der elfjährigen Diana war und ist ein Flug in einem echten Hubschrauber. Bettina Sattelmacher von Benefiz e.V. überreichte ihr einen Gutschein für einen halbstündigen Rundflug in einem Hubschrauber über Hamburg.