KontaktSitemapImpressum
 
 
 
Das Trauma
Die Stiftung
Spenden
Ich bin RETTER
Förderung
Projekte
Presse
Archiv
Aktuelles
Jobs
 
Jugend-Uni 2009

Dienstag, 23. Juni 2009, 9 Uhr bis 12:30 Uhr; Hörsaal F in der MHH

 

350 Schüler der Jahrgangsstufen 7 bis 12 aus Schulen der Region Hannover ließen sich am Dienstag, den 23. Juni, vom Programm der Jugend-Uni der Unfallchirurgie der MHH begeistern.

 

Gestartet wurde die Vortragsreihe aus aktuellem Anlass mit den packenden Schilderungen des Suchtberaters Wolfgang Kiehl, der die verheerenden Auswirkungen von Drogenmissbrauch selbst erfahren und überwunden hat. Im Anschluss referierten die Experten der Unfallchirurgie, Dr. Carl Haasper , Dr. Thomas Gösling und Dr. Michael Jagodzinski darüber, wie man sich vor Verkehrsunfällen schützen kann, aus welchem Grund Knochen brechen und wieder heilen und gaben Anleitung zur ersten Hilfe bei Sportverletzungen.

 

In der Pause nutzten die Schüler die vielfältigen praktischen Möglichkeiten an den Ständen: Die Polizei Niedersachsen war mit  Reaktionstest, Rauschbrille und Sehtest vor Ort, die Gemeinde Unfallversicherung  ließ die Schüler am Fahrradsimulator ihre  Reaktionen im Straßenverkehr testen  und der ADAC stellte sein Schutzengel-Programm vor.

 

Die Jugend-Uni wurde unterstützt durch:

Techniker Krankenkasse Hannover

Sparkasse Hannover

E+S Rückversicherungs-AG

Volksbank Hannover

 

 

 











test